BIOGRAFIE

Benjamin Herzl, 1994 in Salzburg geboren, stammt aus einer Musikerfamilie und ist bereits in der dritten Generation Geiger. Erster Unterricht bei seinem Vater, ab 2005 bei Klara Flieder an der Universität Mozarteum, aktuell vollendet er sein Studium an der Wiener Musikuniversität bei Christian Altenburger.

Wichtige Impulse erhält er u.a. von Christian Tetzlaff an der Kronberg Akademie, von Pierre Amoyal, Pavel Gililov, Ivry Gitlis und Benjamin Schmid.

Als 13-Jähriger debütiert er mit Mozarts Violinkonzert KV 211 und dem Kurpfälzischen Kammerorchester beim „Internationalen Mozart-Fest Mannheim“.

2008 gewinnt Benjamin Herzl den Europäischen Wettbewerb „A.u.V. Marcosig“ in Gorizia/Italien, mit anschließenden Konzerten in Venedig, Udine und Ljubljana.

Einladungen zu renommierten Festivals: „Haniel Akademie Duisburg“, „Festspiele Mecklenburg- Vorpommern“, „LOISIARTE“, „Young Classic Europe Passau“, ,,Diabelli Sommer Mattsee”, „Dialoge Salzburg“ oder „Mozart Festival Havanna''.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Rafael Fingerlos, Clemens Hagen, Christopher Hinterhuber, Ingmar Lazar, Sascha El Mouissi, Beatrice Rana, Thomas Riebl sowie Thomas Zehetmair.

Auftritte als Solist im Großen Festspielhaus Salzburg, im Konzerthaus Dortmund, im Oratorio San Felip Neri Havanna oder Open Air im Rosengarten Neuss, mit der Philharmonie Salzburg unter Florian Krumpböck, der Iberacademy Medellin unter Alejandro Posada, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt, sowie der Deutschen Kammerakademie Neuss unter Lavard Skou-Larsen.

Bei der Internationalen Stiftung Mozarteum gab er im Februar 2017 sein vielbeachtetes Debüt zusammen mit dem Pianisten Ingmar Lazar. Noch im selben Jahr erhielt das junge Duo den 1.Preis der Academie de Musique de Lausanne.

Benjamin Herzl ist Stipendiat der Mozartgesellschaft Dortmund, Preisträger des Internationalen Brahmswettbewerbs 2016, sowie Gewinner des Mozart-Preises gestiftet von Vadim Repin.

Im Mai 2017 wurde eine zweistündige Konzertsendung aus Live-Aufnahmen seiner vorhergehenden Auftritte auf Ö1 ausgestrahlt.

Biografie als PDF downloaden

 

zum Seitenanfang